AKTUELLES AUS DEM GEMEINDERAT



Am 5. Februar  2018 fand die 65. Sitzung des Gemeinderates Hergatz im Pfarrsaal in Wohmbrechts statt.

Es wurden hierbei folgende Beschlüsse gefasst und Informationen bekannt gegeben:
  • Turnhallenwand zum Pausenhof der Grundschule wird verschönert

Die Turnhallenwand der Grundschule Wohmbrechts zum Pausenhof muss einen neuen Farbanstrich erhalten. Für die Umsetzung wurde eine Aktion von Schulleitung, Lehrern, Eltern, und Förderverein ins Leben gerufen. Ziel ist es, dass die 4. Schulklasse zusammen mit einer professionellen pädagogischen Fachfirma die künstlerische Gestaltung der Turnhallenwand zum Pausenhof hin Anfang Mai dieses Jahres  vornimmt.  Die Gestaltung  soll in Form der Abbildung des ABCs erfolgen, um den Bezug zur Grundschule zu symbolisieren. Die hierfür entstehenden Kosten in Höhe von Gesamt brutto ca. 4.500 € werden durch den Förderverein, private und öffentliche Spenden (Volksbank Lindenberg) sowie aus dem gemeindlichen Haushaltsansatz für Unterhaltungsmaßnahmen für Gebäude gedeckt. Neben der 4. Schulklasse werden sich auch die übrigen Klassen mit dem Thema ABC im Kunstunterricht beschäftigen und eigene Projekte dazu entwickeln. Die Rektorin der Grundschule, Frau Kreuzer, sowie die Vorsitzende des Schulfördervereins, Frau Zimmermann, haben das Projekt in der Sitzung näher vorgestellt. Der Gemeinderat nahm die geplante Aktion für die künstlerische Gestaltung der Turnhallenwand zum Pausenhof einstimmig positiv zur Kenntnis und bedankte sich schon im Voraus für das große ehrenamtliche Engagement aller Beteiligten.

  • Wohnbaugebiet Wohmbrechts-Nord

Die Ausführungsplanung zur Erschließung des Baugebietes „Wohmbrechts-Nord" wurde vom beauftragten Ingenieurbüro Zimmermann und Meixner erstellt und dem von der Gemeinde beauftragen Ingenieurbüro AGP zur Durchsicht und Überprüfung übersandt. Bei der Plausibilitätsprüfung wurden keine signifikanten Fehler festgestellt. In der Beratung hierzu wurden jedoch noch ein paar Punkte aufgegriffen wie beispielsweise Benennung der Parkplatzoberflächen, Einhaltung der geforderten Parkplätze mit der Voraussetzung zur Durchführung des Winterdienstes, bessere Befahrbarkeit des geplanten Fußweges für den Winterdienst, Schaffung einer Option zur eventuellen zukünftigen Aufweitung der zur Zeit als Rettungs- und Versorgungsweg deklarierten westlichen Anbindung des Baugebietes. Der Kanalbau muss technisch so erfolgen, dass kurz- und mittelfristige Schäden mit erforderlichen Straßenaufbrüchen vermieden werden.

  • Initiative „Kommunales Know-how für Nahost" Projektinitiative Libanon

Das Projekt trägt nun den Namen: Interkommunaler Libanon-Ausschuss.

Für die Gemeinde Hergatz sind neben den schon bekannten Mitgliedern: Frau Heike Kirchmann, Herr Christian Renn und Herr Karl Laukel als Stellvertreter die Herren Klaus Bilgeri, Manfred Scheuerl und Thomas Achberger aus Wohmbrechts im Ausschuss vertreten. Daneben engagieren sich weitere Bürgerinnen und Bürger, die bereits Erfahrung in der Flüchtlingshilfe haben. Der öffentlich tagende Ausschuss wird durch einen jährlich rotierenden Vorsitz aller Gemeinden geleitet. Die Rahmenbedingungen werden durch Satzung geregelt. Anfang März diesen Jahres findet in München eine Libanon-Konferenz statt, an der die Ausschussmitglieder teilnehmen. Im ersten Halbjahr 2018 ist geplant, eine libanesische Delegation ins Allgäu einzuladen.

  • Bauvorhaben
Für das folgende Bauvorhaben wurde das Einvernehmen erteilt:
-   Errichtung eines Carports in der Sonnenhalde im Ortsteil Wohmbrechts.

AKTUELLES AUS DEM GEMEINDERAT
L a d u n g   zur 67. Sitzung des...
Mehr...

Wahl der Schöffen für die Arbeitsperiode vom...
In diesem Jahr ist die Wahl der Schöffen...
Mehr...

AKTUELLES AUS DEM GEMEINDERAT
Am 5. Februar  2018 fand die 65. Sitzung...
Mehr...































Gästebuch