Freizeit und Tourismus Neuravensburg

Aktuelles

Aktuelles


Verlängerung der Vollsperrung des Gehwegs Salzstr. 6a 
Die Sanierungsarbeiten in der Salzstraße 6a dauern noch an. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten wurde die Vollsperrung des Gehwegs am Anwesen Salzstr. 6a verlängert bis Ende November. Der Zugang bis zur Pizzeria von der Ortsmitte her ist frei. Fußgänger in Richtung Heimenkircher Straße/Unters Moos benutzen bitte den Fußweg über den Südhang und umgekehrt. Besten Dank für Ihr Verständnis.
 

Feuerwehrzufahrt Feuerwehrhaus und Turn- und Festhalle Maria-Thann
Die Zufahrt zum neuen Feuerwehrhaus Maria-Thann sowie um die Turn- und Festhalle Maria-Thann ist als Feuerwehrzufahrt ausgewiesen (siehe Karte im Amtsblatt der Gemeinde Hergatz). Was bedeutet das genau? Feuerwehrzufahrten sind speziell für Feuerwehr und Rettungskräfte reservierte Flächen vor Gebäuden oder Grundstücken, die es den jeweiligen Einsatzkräften ermöglichen sollen, einen Einsatzort im Notfall problemlos und ungehindert zu erreichen und zu verlassen. Dies ist nur dann möglich, wenn entsprechende Flächen dauerhaft freigehalten werden. Vor Feuerwehrzufahrten gilt ein absolutes Halteverbot. Dadurch ist auch ein Parkverbot mit enthalten. Wer in der Feuerwehrzufahrt hält muss damit rechnen, dass sein Fahrzeug kostenpflichtig abgeschleppt wird.


Parkflächen auf dem Hof der neuen Feuerwehrhäuser
Die Nutzung der Parkflächen auf dem Hof der neuen Feuerwehrhäuser Wohmbrechts und Maria-Thann stehen ausschließlich Feuerwehrkräften zur Verfügung, die Absperrdienst, Sicherheitswache, Übung, Schulung oder Einsätze haben.


Allgäu-Kompost an den ZAK-Wertstoffhöfen erhältlich
Die Gartensaison steht kurz bevor. Zeit sich Gedanken um das Wohl der Garten- und Balkonpflanzen zu machen. Der Allgäu-Kompost des ZAK eignet sich hierfür perfekt. Die im Verbandsgebiet des ZAK gesammelten Bio- und Gartenabfälle werden in unseren modernen Anlagen zu hochwertigen Kompost verarbeitet. Dieses nachhaltige Produkt kann nun wieder zum Preis von € 4,50 je 45-Liter-Sack auf allen ZAK-Wertstoffhöfen erworben werden.


Aktuelles vom Café Sonnenschein in Wohmbrechts
Seit einigen Wochen treffen wir uns wieder jeden Mittwochnachmittag im Pfarrsaal. Mit Kaffee und Kuchen starten wir und reden dabei über alles, was uns gerade beschäftigt. Später gehen wir zu unserem jeweiligen Thema über – wir waren diesen Sommer schon im Rosengarten und haben bei der Heuernte geschwitzt. Beim Berufe-Raten haben wir viel gelacht und interessante Utensilien bestaunt. Ganz nebenbei fördern wir dabei unser Gedächtnis und ein bisschen Bewegung ist auch immer dabei. Aktuell haben wir einen Platz frei und freuen uns über jeden neuen Gast (ab Pflegegrad 1). Nähere Informationen bei Irmgard Wehle-Woll, Tel. 08381/920916 und Ursula Goldschmid Tel. 08385/1236.


Öffnungszeiten der Volksbank Lindenberg,  Geschäftsstelle Wohmbrechts 
Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Wohmbrechts:
Dienstag         08.30 – 12.30 Uhr
Donnerstag     08.30 – 12.00 Uhr & 14.00 – 16.30 Uhr
Tel. 08381 806-0
 

Ruhezeiten
Der Herbst ist in vollem Gange. Es fallen zahlreiche lärmintensive Gartenarbeiten an. Gemäß der 32. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutz-Gesetzes (Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung - 32. BImSchV) ist die Verwendung von Rasenmäher, elektrischen Heckenscheren, Freischneider, Laubsauger und Laubbläser, Rasentrimmer und Rasenkantenschneider in reinen, allgemeinen und besonderen Wohngebieten an Sonn- und Feiertagen nicht erlaubt. Die Nutzung ist auch an Werktagen zwischen 20:00 Uhr und 7:00 Uhr des folgenden Tages nicht gestattet. Darüber hinaus dürfen Freischneider, Laubsauger und Laubbläser, Rasentrimmer und Rasenkantenschneider im Zeitraum von 07:00 Uhr bis 09:00 Uhr, von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr und von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr nicht betrieben werden.  Zu den von den Regelungen erfassten Gebieten zählen die Sonnenhalde, Mühlgarten, Kirchberg, Obstgarten, Teile Südhang und Unteres Moos, Pfänderweg, Säntisstraße, Altmannweg, Hochgratstraße, Teile Mauthausstraße, Im Brühl, Im Morgenthal, Teile Itzlings.

 

Weitere Hundetoiletten in Edelitz und Lengatz
In unserer Gemeinde stehen inzwischen 20 Hundetoiletten zur Verfügung. Die zwei neuen Standorte befinden sich in Edelitz und in Lengatz. Auf Anregung von Bürgerinnen und Bürgern ist angedacht, im Frühjahr diesen Jahres im Baugebiet Wohmbrechts-Nord auch noch eine Hundetoilette anzubringen. Wir appellieren im wieder erneut an die Hundehalter/innen, generell den Hundekot umgehend zu entfernen und in den Hundetoiletten zu entsorgen. Hundekotbeutel gibt es kostenlos in der Gemeindeverwaltung bzw. können aus den Spendern der Hundetoiletten entnommen werden.
 

„Wilde Müllablagerung" am Wertstoffhof Hergatz
Das Team auf dem Wertstoffhof muss immer wieder wilde Müllablagerungen vor dem Eingang entsorgen. Neben der Umweltverschmutzung durch Hausmüll, Essensreste, etc. können dadurch auch Ratten und Ungeziefer angelockt werden. Diese Vergehen sind ernst zu nehmen und werden mit Geldbußen bestraft. Wenn Sie Hinweise auf Verursacher/-innen haben, melden Sie diese bitte beim Personal des Wertstoffhofes oder beim Markt Heimenkirch (Tel. 08381/8050 oder E-Mail: rathaus @heimenkirch.de


Hunde sind auf dem Friedhof nicht erwünscht
Wieder beschweren sich vermehrt Bürgerinnen und Bürger über frei laufende Hunde und Hundekot auf dem Friedhof. Wir weisen darauf hin, dass nach der Friedhofssatzung (§ 22) das Mitführen von Hunden nicht erlaubt ist. Die besondere Würde dieses Ortes sollte eigentlich schon Grund genug sein, seinen Hund woanders laufen zu lassen. Gerade frei laufende Hunde verschmutzen oder durchwühlen Gräber, die Hinterbliebene oft mühevoll anlegen und pflegen. Es ist kein Problem, wenn ältere Menschen bei der Pflege des Grabes eines Angehörigen mal ihren Hund an der Leine mitnehmen. Nicht akzeptabel aber ist es, wenn Spaziergänger den Friedhof als Freilaufzone und Toilette für ihren Vierbeiner missbrauchen. Wir appellieren daher an die Hundehalter/innen, generell den Hundekot umgehend zu entfernen und in den Hundetoiletten zu entsorgen. Hundekotbeutel gibt es kostenlos in der Gemeindeverwaltung bzw. können aus den Spendern der Hundetoiletten entnommen werden.