Flyer/Prospekte/Pauschalen

AKTUELLES


Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial für Ihren Urlaub im Westallgäu bestellen. Wir senden Ihnen gerne Flyer, Prospekte oder unser Gastgeberverzeichnis per Post zu.

Oder laden Sie sich unsere Broschüren direkt auf Ihren PC und freuen sich bereits zu Hause auf Ihren Aufenthalt im Allgäu.

Westallgäuer Wasserwege


"Wasser erleben und schätzen lernen" ist das Leitmotiv eines gemeinsamen Projekts der Westallgäuer Gemeinden

Es soll den Reiz und den Wert des Wassers mit all seinen Facetten und Besonderheiten Einheimischen wie Gästen nahe bringen. Ein wesentlicher Bestandteil dieses Konzeptes sind 31 Wanderungen, die Westallgäuer Wasserwege, die in diesem Wanderführer beschrieben werden. Die einzelnen Touren sind vor Ort durch eine einheitliche Markierung (Westallgäuer Wasserwege mit der Nummer der jeweiligen Tour) gekennzeichnet. Die Westallgäuer Wasserwege verknüpfen mehr als 50 Einzelobjekte mit engem Bezug zum Thema Wasser.

Mit Kindern in Gumpen baden, aus Ästen Schiffe basteln und mit Steinen kleine Dämme bauen. Auf einsamen Wegen wandern oder einfach nur am Wasser sitzen und Ruhe finden.

Wasser ist im Westallgäu allgegenwärtig. Bäche springen über Wasserfälle, Flüsse gurgeln durch liebliche Täler und kleine Moorseen bieten beschauliche Anblicke. Besonders reizvoll sind die 31 Wanderungen der „Westallgäuer Wasserwege". Sie führen zu rauschenden Bächen und tobenden Wasserfällen, zu idyllischen Weihern und verwunschenen Mooren, aber auch zu historischen Mühlen und alten Sägen. Zu den absoluten Höhepunkten der Region zählen Eistobel und Scheidegger Wasserfälle, die beide in die Liste der 100 schönsten Geotope Bayerns aufgenommen wurden. Besonders sehenswert sind auch Hausbachklamm und Ellhofer Tobel. Und natürlich kommen auch Moorliebhaber und Blumenfreunde nicht zu kurz: Im Wildrosenmoos bei Oberreute blühen Orchideen und Trollblumen unmittelbar am Wegesrand. Und der Waldsee in Lindenberg lockt mit einem informativen Naturlehrpfad und einem Bad im samtweichen Moorwasser.

Radkarte mit Tourenheft


Für 2,50 € erhältlich!

Passend zur einheitlichen Radwegebeschilderung im Landkreis Lindau (Bodensee) ist nun druckfrisch die Radkarte und das dazugehörige 40-seitige Tourenheft erschienen. Das handliche Set ist ab sofort bei den lokalen Touristinformationen erhältlich.

Zwischen Stiefenhofen, Hergatz und Nonnenhorn steht seit einigen Wochen die neue einheitliche Radwebeschilderung im gesamten Landkreis Lindau (Bodensee).

Für den Radfahrer gibt es nun zusätzlich eine übersichtliche Radkarte im Maßstab 1:50.000, die das gesamte beschilderte Radwegenetz inklusive der neuen Rundtouren und Fernradwege vom Westallgäu bis zum bayerischen Bodensee abbildet. Weiterhin findet der Radler hilfreiche Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkten, Freizeitaktivitäten, Parkplätzen und ÖPNV.

Im dazugehörigen 40-seitigen Tourenheft sind alle acht konzipierten und beschilderten Rundtouren sowie die Fernradwege im Landkreis ansprechend und informativ beschrieben. So gibt es unter anderem zur Bodensee- und Bähnle-Runde, zur Leiblachtal-, Argental- und Rothachtal-Runde, sowie zur Tobelbach-Runde eine Beschreibung der Wegstrecke, ein Höhenprofil sowie die Angabe von Tourenparametern wie Länge, nötige Kondition, Erlebniswert und Wegebeschaffenheit.

Wasser ist im Westallgäu allgegenwärtig. Bäche springen über Wasserfälle, Flüsse gurgeln durch liebliche Täler und kleine Moorseen bieten beschauliche Anblicke. Besonders reizvoll sind die 31 Wanderungen der „Westallgäuer Wasserwege". Sie führen zu rauschenden Bächen und tobenden Wasserfällen, zu idyllischen Weihern und verwunschenen Mooren, aber auch zu historischen Mühlen und alten Sägen. Zu den absoluten Höhepunkten der Region zählen Eistobel und Scheidegger Wasserfälle, die beide in die Liste der 100 schönsten Geotope Bayerns aufgenommen wurden. Besonders sehenswert sind auch Hausbachklamm und Ellhofer Tobel. Und natürlich kommen auch Moorliebhaber und Blumenfreunde nicht zu kurz: Im Wildrosenmoos bei Oberreute blühen Orchideen und Trollblumen unmittelbar am Wegesrand. Und der Waldsee in Lindenberg lockt mit einem informativen Naturlehrpfad und einem Bad im samtweichen Moorwasser.